Album der Woche

common-existence

Thursday – Common Existence

Es gibt sie nur all zu selten, die Bands welche einem mit jeder Neuerscheinungen erneut zeigen warum man sie so schätzt. Mich verbindet eine ganz besondere Liebe zu Thursday. Thursday lernten mich harte, aber emotionsbeladene Musik zu lieben. Thursday waren Emo, lange bevor der Begriff durch schwarzgeschminkte Teenis in den Dreck gezogen wurde. Heute nennt man Musik von Thursday Post-Hardcore ihre Faszination hat sie deswegen nicht eingebüsst.

Man hört Thursday auf ihrer neuen Platte den Wechseln vom Majorlabel (Universal/Island) zurück zu Epitaph an. Wo der Vorgänger „A City by the Light“ vorsichtig den Pfad zum Mainstream einschlug, ist „Common Existence“ geprägt von reiner Spielfreude und das merkt man der Platte an. Sie ist brachial, tieftraurig und trotzdem hoffnungsvoll. Wenn Geoff Rickly in „Friends in the armed forces“ singt und schreit das seine Freund gefälligst in einem Stück aus dem Krieg zurückkehren sollen das ist das einfach glaubhaft. Diese Band vereint mehr Emotionen also 100 Popstars gemeinsam und das schönste daran man glaubt ihnen. Es erscheint angesichts des emotionsvollen Gesangs und der Songstrukturen einfach abwägig das diese Band etwas anderes als die pure Wahrheit besingt.

Ich bin was Thursday anbelangt meilenweit davon empfernt neutral zu sein. Wobei sich Thursday und Neutralität sowiso gegenseitig ausschliessen, entweder man liebt ihren speziellen Sound der am ehsten noch Parallenen zu Thrice hat. Oder man steckt sie leichtfertig in die Emo-Schublade zusammen mit Panic! at the Disco und Konsorten, was Thursday (wie auch Thrice) in keinster Weise gerecht werden würde. Diese Band ist eine Ausnahmeerscheinung und jeder Versuch sie in irgendeine Schublade zu stecken ist von Vornerein zum Scheitern verurteilt.

Wertung 10/10

Anhören?  http://www.myspace.com/thursday

Advertisements

~ von abgehoert - Februar 20, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: